Unser Programm für Förderschulen

Römer bei uns – eine Zeitreise im Klassenzimmer

Sie können mit Ihrer Klasse nicht zu uns kommen? Kein Problem! Wir kommen zu Ihnen in die Schule: mit unserem Outreach-Programm speziell für die Bedürfnisse von Schüler:innen mit Förderbedarf entwickelt. Kinder und Jugendliche, die nicht ohne Weiteres zu uns kommen können, ermöglichen wir einen Zugang zu Geschichte – partizipativ, aktiv und spielerisch.
In unseren Kisten haben wir alles dabei, um die Geschichte der Varusschlacht zu erzählen und Einblicke in den Alltag der Römer und Germanen zu bieten. Sogar Repliken von Funden - darunter viele Gegenstände des täglichen Lebens - haben unsere erfahrenen Gästeführer:innen im Gepäck. Die Schüler:innen können Kleidung und Ausrüstungsgegenstände von Römern und Germanen anprobieren, Modelle bauen und sogar eine Miniausgrabung durchführen. Anhand einer Erzählung wird die Lebensweise von Germanen und Römern erläutert. Immer dabei diverse Abbildungen, ein Zeitstrahl und Karten, die die Kinder beim Lernen und Verstehen unterstützen.
Aufgrund der heterogenen Lernausgangslagen der Schüler:innen im Förderschwerpunkt geistige
Entwicklung und den verschiedenen Formen von Beeinträchtigungen (z.B.: kognitiv, motorisch, ggf. auch Rollstuhl, hören, sprechen, emotional-sozial) passen wir die Inhalte und den Ablauf in Absprache mit Ihnen individuell an Ihre Lerngruppe an.

Die folgenden Kompetenzen werden durch die verschiedenen Inhalte angesprochen:
• Die Schülerinnen und Schüler beschreiben regionale Entwicklungen in der Geschichte.
• Die Schülerinnen und Schüler beschreiben ausgewählte historische globale Entwicklungen
(ausgewählte Epochen/Zeiträume/Ereignisse unter Einbindung regionaler Bezüge (historische
Orte/Fundstätten)
• Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit Lebensbedingungen in unterschiedlichen Zeiträumen
auseinander. Durch historische Sachquellen (z.B. Werkzeuge, Kleidung); Rollenspiele; Alltagsleben
früher und heute
• Die Schülerinnen und Schüler benennen technische Entwicklungen im Wandel der Zeit. Technische
Geräte früher und heute; Bedeutung Handwerk
Unter Berücksichtigung verschiedener Aneignungsebenen müssen individuelle Zugänge zu den Lerninhalten
geschaffen werden.

Im Sinne eines mehrdimensionalen Lernens werden die angestrebten Kompetenzen daher auf folgenden Ebenen angeboten: sinnlich-wahrnehmend, handelnd-konkret, bildlich-anschaulich
und begrifflich-abstrakt.

Dauer   >> 90 Minuten
Kosten >> 110,00 € pro Klasse zzgl. Anfahrtspauschale

Gefördert von

 

 

Zurück zum Seitenanfang