Leitbild

Die VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land gGmbH – Museum und Park Kalkriese ist eine vergleichsweise junge Einrichtung, die aus den seit 1989 im Raum Kalkriese laufenden archäologischen Forschungen hervorgegangen ist. Kalkriese gehört zu den ersten antiken Schlachtfeldern Europas, die systematisch und interdisziplinär erforscht werden. Nach heutigem Kenntnisstand ist der archäologische Fundort mit der Varusschlacht 9 n. Chr. verknüpft. Das außerordentliche Fundspektrum unterstreicht die hohe wissenschaftliche und kulturgeschichtliche Bedeutung des Ortes. Die VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land gGmbH – Museum und Park Kalkriese wurde 2004 mit dem Europa Nostra Award ausgezeichnet und gilt seitdem als Kulturerbe Europas.

Die VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land gGmbH – Museum und Park Kalkriese wird getragen vom Landkreis Osnabrück und der Stiftung der Sparkassen im Landkreis Osnabrück; die wissenschaftliche Kooperation erfolgt mit der Universität Osnabrück. Die Politik im Landkreis wie im Land Niedersachsen, zahlreiche Akteure der Zivilgesellschaft und Wirtschaft unterstützen uns in unserer täglichen Arbeit. Sie alle ermöglichen und sichern den Erfolg unserer Arbeit. Sie stehen zu uns und tragen die gemeinsamen Ziele der VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land gGmbH – Museum und Park Kalkriese mit.

Wir forschen und bilden
Die Erforschung des Fundortes Kalkriese ist unsere wissenschaftliche Kernaufgabe. Dabei setzen wir auf Transparenz, Sorgfalt und Kooperation und sind den Prinzipien guter wissenschaftlicher Praxis verpflichtet. Unsere Sammlungen und Erkenntnisse stehen allen Menschen offen. Im Rahmen der digitalen Transformation sollen sie zukünftig weltweit zugänglich sein. In der Vermittlung richten wir uns an ein breites Publikum und begegnen ihm mit Respekt, Toleranz, stets auf Augenhöhe und im Dialog.
Mit unserem Museum sehen wir uns als Brücke zwischen Forschung und Öffentlichkeit, über die wir komplexe wissenschaftliche Sachverhalte zielgruppengerecht in die Gesellschaft tragen und gesellschaftliche Teilhabe am Forschungsprozess sowie Meinungsbildung ermöglichen.

Wir bewahren und vermitteln
Die VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land gGmbH – Museum und Park Kalkriese, trägt Verantwortung für wertvolles Kulturgut. Die Funde restaurieren, konservieren und dokumentieren wir mit größter Sorgfalt nach aktuellem Standard, unter Einsatz aller erforderlichen technologischen Mittel. Bei allen archäologischen Eingriffen in den Boden gilt es, heutige wissenschaftliche Belange und die Bewahrung des Bodendenkmals für zukünftige Generationen miteinander in Einklang zu bringen. Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und nachhaltiges Handeln bestimmt unsere Arbeit und die weitere Entwicklung der VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land gGmbH – Museum und Park Kalkriese. Auch dem Schutz des Landschaftsraums am Kalkrieser Berg und der ökologisch nachhaltigen Pflege des 24 Hektar großen Museumsparks gilt hierbei unsere Aufmerksamkeit.
Als außerschulischer Lern- und Erlebnisort machen wir die Ergebnisse unserer Forschungen einer breiten Öffentlichkeit mit zeitgemäßen Angeboten zugänglich – präzise, kritisch, informativ, aber zugleich anschaulich und unterhaltsam. Die Vermittlung ist zukunftsorientiert, offen für neue Formate, für gesellschaftlich relevante Themen und strebt nach einer ganzheitlichen Bildung zur nachhaltigen Entwicklung.

Wir stellen uns der Geschichte
Wir arbeiten und forschen an einem Ort, dessen Ereignis nicht nur die Zeitläufe um Christi Geburt, sondern vom 16. bis weit ins 20. Jh. die Geschichte Deutschlands maßgeblich mitprägte. Die Varusschlacht war in dieser Zeit eine wichtige Referenz für die Ausbildung einer nationalen Identität wie eines übersteigerten Nationalismus‘. Mit diesem Erbe setzen wir uns bewusst auseinander und stellen uns der sich hieraus ergebenden Verantwortung. Unsere kritische Auseinandersetzung mit dem ambivalenten Erinnerungsort Varusschlacht leistet einen Beitrag zur politischen Bildung und zum reflektierten Verständnis von Geschichte.

Wir dienen der Gesellschaft
Die Aufgabe, den Fundort Kalkriese zu erforschen, das Kulturerbe zu bewahren und zu schützen und seine Bedeutung für die Gegenwart zu vermitteln, betrachten wir als Dienst an der Gesellschaft. Wir setzen Bezüge zu aktuellen Themen und berücksichtigen unterschiedliche Sichtweisen. Wir verfolgen das Ziel, öffentliche Debatten zu bereichern und verstehen uns als gesellschaftlich wirksames Forum für Kultur, Wissenschaft und Bildung. Wir engagieren uns in der Region und darüber hinaus. Die VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land gGmbH – Museum und Park Kalkriese ist in einer ländlichen Region beheimatet, für deren kulturelle Entwicklung wir uns stark machen.
Als Mitarbeiter:innen stehen wir für Toleranz, Gleichberechtigung sowie die Achtung der Menschenrechte und sind gegen jede Form von Diskriminierung und Ausgrenzung.

Wir gestalten Zukunft in einem starken Team
Die Mitarbeiter:innen sind mit ihrem Engagement, ihrer Kreativität und Kompetenz das Rückgrat unserer Arbeit. Mit ihrer Leistung gestalten sie die Zukunft der VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land gGmbH – Museum und Park Kalkriese. Wir fördern einen wertschätzenden Umgang und achten darauf, dass wir das persönliche, familiäre Wohl und die persönliche Entwicklung mit der Arbeit in Einklang bringen. Als lernende Organisation fördern wir Fort- und Weiterbildung. Wir kommunizieren transparent nach innen und außen und schaffen so den Raum, in dem wir uns in Zukunft weiterentwickeln.

 

Zurück zum Seitenanfang