Schriftgröße

Forum Kalkriese 2019

"SOKO Varusschlacht - 30 Jahre archäologische Detektivarbeit", 3. bis 6. Oktober 2019

Ein rätselhafter Fund in der Kalkrieser-Niewedder Senke bringt die Ermittlungen vor mehr als 30 Jahren ins Rollen. 162 römische Silbermünzen und drei mandelförmige Objekte, die sich später als römische Schleuderbleie erweisen, sind der Startschuss für eine großangelegte archäologische Spurensuche. Seit 1989 liefern Ausgrabungen am Ort des Geschehens neue Indizien zum Verlauf der Varusschlacht.

Vom 3. bis 6. Oktober gewährt das Kalkrieser Ermittler-Team Einblicke. Wie lässt sich ein mysteriöser über 2000 Jahre alter Fall lösen? Welche Wissenschaften sind an der Spurensicherung beteiligt und welche Beweismittel lassen sich am Tatort Kalkriese freilegen?

Für kleine und große Detektive gibt es Spannendes zu entdecken: Bei Tatortbesichtigungen an der offenen Grabung, mit der Suchstaffel der Sondengänger oder beim Ballistiktest an römischen Geschützen. Auf Kinder warten viele Aktionen zum Mitmachen. Es wird geschanzt, gegraben und die Kleidung der Römer ausprobiert.

Führungen, Vorträge und zahlreiche weitere Programmpunkte liefern sachdienliche Hinweise zur Aufklärung des Kriminalfalls »Varusschlacht 9 n. Chr.«.

An beiden Forumstagen werden zudem regelmäßig Erlebnisführungen durch die Sonderausstellung sowie Familienführungen durch die Dauerausstellung angeboten.

Die Angebote am Forum Kalkriese sind kostenlos, Besucher zahlen nur den regulären Museumseintritt. Ein Tagesticket kostet 9,50 €, eine Familienkarte für zwei Erwachsene und Kinder 20,00 €, der ermäßigte Eintritt beträgt 6,50 €.

Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Download Veranstaltungsflyer