Schriftgröße

Antike Schriftsteller zum Thema Varusschlacht

Strabon

Strabon wurde wohl im Winter 64 / 63 v. Chr. in Amaseia, in Kleinasien, geboren und stammte aus einer angesehenen Familie, die freundschaftlichen Kontakt zum pontischen Königshaus pflegte. Von verschiedenen bekannten Philosophen ausgebildet, gelangte er über Ägypten und Griechenland nach Rom. Dort verfasst er ein Geschichtswerk und eine Geographie in griechischer Sprache. Wie üblich bedient er sich dazu bereits vorhandener Quellen, seltener Augenzeugen. Sein trockener und nüchterner Stil entsprach dem Zeitgeschmack. Sein genaues Todesjahr um das Jahr 23 n. Chr. ist unbekannt.
 
»Geographiká Hypomnémata« – »Geographische Abhandlungen« oder »Erdgeschichte« heißt das schon in der Antike häufig zitiert und gerne weiterverwendet Werk, das im Gegensatz zu vielen anderen Schriften Strabons erhalten geblieben ist. Seine Qualität variiert aufgrund der unterschiedlichen Beschaffenheit des von Strabon verwendeten Ausgangsmaterials.