Schriftgröße

Leitbild

Die Varusschlacht im Osnabrücker Land gGmbH – Museum und Park Kalkriese ist ein Ort der Geschichte. Die Einrichtung wurde 2004 von der EU mit dem Europa Nostra Award als Kulturerbe Europas ausgezeichnet.

Seit 1989 wird am Fundplatz Kalkriese systematisch geforscht. Befunde und Funde werden mit der Varusschlacht des Jahres 9 n. Chr. verknüpft. Kalkriese gehört zu den ersten antiken Schlachtfeldern Europas, die systematisch archäologisch untersucht werden.

Die bisherigen Ergebnisse sorgen sowohl in der nationalen Fachwelt und darüber hinaus als auch in der Öffentlichkeit für anhaltende Aufmerksamkeit. Die vor Ort gefundene eiserne Gesichtsmaske eines römischen Reiterhelms hat sich zu einem international bekannten Markenzeichen für Kalkriese und das Osnabrücker Land entwickelt.

Wir wollen auch in Zukunft die Forschung vorantreiben und die wissenschaftlichen Ergebnisse mehren: systematisch, fächerübergreifend und wegweisend. Wir wollen ein offener und diskussionsfreudiger Ort der Forschung sein. Wir wollen das Kulturerbe sichern, die Funde mit aller erforderlichen Sorgfalt und Expertise bewahren und schützen und das Bodendenkmal für die nachfolgenden Generationen erhalten.

Wir wollen ein Museum für Alle sein. Dazu werden die Ergebnisse der Forschung und die Geschichte der Varusschlacht einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht – anschaulich, erlebnis- und handlungsorientiert, informativ und unterhaltsam.

Wir wollen unsere Besucher für Geschichte, Archäologie und Naturwissenschaften begeistern – präzise, kritisch, angemessen, doch zugleich unterhaltsam und verständlich. Durch Ausstellungen, Veranstaltungen, Darbietungen und Mitmachaktionen wollen wir unseren Besuchern dieses kulturelle Erbe nahebringen.

Wir wollen ein außerschulischer Lern- und Erlebnisort für die jungen Besucher sein und ihnen spielerisches, handlungs- und erlebnisorientiertes Lernen ermöglichen.
Wir wollen durch regionales Lernen vor Ort Bildung für nachhaltige Entwicklung vermitteln.

Wir wollen für alle Besucher qualitätvolle Angebote - barrierefrei, möglichst komfortabel, zielgruppengerecht, serviceorientiert. Sie sollen uns in guter Erinnerung behalten.

Museum und Park Kalkriese – Träger und Mitarbeiter – werden verantwortungsvoll mit dem kulturellen Erbe an diesem Ort umgehen. Die ethischen Richtlinien für Museen von ICOM (Internationaler Museumsrat) sind Grundlage für unsere Arbeit: Im Team. Mit anderen Einrichtungen. Mit der Öffentlichkeit.