Font size

Projekttage für Schulen und Ferienprogramme

Als Römer im Sommer, als Germane im Winter: Bei unserer Projekttagen verbringen Schulklassen der Unterstufe (oder Ferienkinder mit ähnlicher Altersstruktur) einen ganzen Tag in Museum und Park Kalkriese. Mit einer Mischung aus Führungen und erlebnispädagogischen Mitmach-Aktivitäten tauchen Teilnehmenden so in das Alltagseben zur Zeit der Antike ein, das längst nicht nur aus Schlachten und Heldentaten bestand.

»Ein Tag als Legionär«

Unter Feldherren wie Varus oder Germanicus waren Zehntausende Legionäre im heutigen Nordwestdeutschland unterwegs. Doch wie war das Alltagsleben auf einem Feldzug? Ein Tag als Legionär lässt die Teilnehmer in das Alltagsleben der Römer vor 2.000 Jahren eintauchen. Nach einer thematischen Einführung in der Dauerausstellung des Museums geht es im Museumspark auf einen Marsch ins ferne Germanien. Die Teilnehmenden erleben den Soldatenalltag am eigenen Leib: Schanzen, Zelte aufbauen, Marsch- und Exerzierübungen stehen auf dem Programm im Legionärscamp. Zum Abschluss bereitet die Gruppe an der Feuerstelle eine typische Legionärsmahlzeit zu.

Buchungszeitraum: Mai bis September

Dauer: 6 Stunden

Kosten:
15 Euro pro Kind

Informationen und Terminreservierung unter fuehrungen@kalkriese-varusschlacht.de oder 05468-9204200

»Heute ein Germane«

Einen Tag lang wandern Schüler und Ferienkinder auf den Spuren der germanischen Stämme, die vor 2.000 Jahren im heutigen Nordwestdeutschland siedelten. Eine Führung durch Dauerausstellung und Museumspark führt die Gesellschaft und das Alltagsleben der Germanen vor Augen. Danach heißt es selbst aktiv werden. Beim Filzen von Stoffen, beim Hausbau mit Lehm und Holz oder beim Kochen an der Feuerstelle erfahren die Teilnehmenden, dass so ein Leben in Germanien ganz schön anstrengend war!

Buchungszeitraum: im Rahmen der Sonderausstellung 2018 ganzjährig buchbar!

Dauer: 6 Stunden

Kosten:
15 Euro pro Kind

Informationen und Terminreservierung unter fuehrungen@kalkriese-varusschlacht.de oder 05468-9204200

»Als Archäologe auf den Spuren der Varusschlacht«

Einen Tag lang schlüpfen die Schüler und Ferienkinder in die Rolle der Archäologen. Vom Einmessen der Grabungsflächen bis zur wissenschaftlichen Auswertung werden alle anfallenden Arbeiten nachvollzogen. Nachdem Funde und Befunde freigelegt, vermessen, gezeichnet und beschrieben sind, werden im Labor einige Objekte mit den Methoden verschiedener Wissenschaften datiert und untersucht. Die Arbeitsgruppen stellen sich gegenseitig die Ergebnisse vor und versuchen in einer abschließenden Diskussion gemeinsam Rückschlüsse auf die Geschehnisse vor 2000 Jahren zu ziehen. Bei einer Führung durch die Dauerausstellung und den Park begegnen die Schüler einigen Funden, die sie vorher untersucht haben, im Original!

Buchungszeitraum: April bis Oktober

Dauer: 6 Stunden

Kosten:
15 Euro pro Kind

Informationen und Terminreservierung unter fuehrungen@kalkriese-varusschlacht.de oder 05468-9204200