Font size

14.04.2019 Vortrag von Uta Schröder

»Gut gerüstet in den Untergang – Ausstattung römischer Soldaten am Beispiel Kalkriese«, 14 Uhr

Schwerter, Lanzen, Schilde – das Fundspektrum in Kalkriese ist groß. Um 14 Uhr, stehen diese und weitere Funde im Vortrag »Gut gerüstet in den Untergang – Ausstattung römischer Soldaten am Beispiel Kalkriese« im Museum und Park Kalkriese im Fokus. Doktorandin Uta Schröder bezieht sich dabei auf jene Funde, die aus archäologischer Sicht eindeutig römischen Soldaten zuzuordnen sind: die römischen Militaria. Mit Hilfe von Bildquellen und den Überresten vom antiken Schlachtfeld wird die Ausrüstung eines römischen Soldaten unter die Lupe genommen: Wie sahen römische Militaria aus und woher wissen wir, wie sie aussahen? Wie funktionierten die antiken Waffen? Welche Bestandteile eines Objekts kann der Archäologe noch heute im Feld wiederfinden und kann man an Hand der örtlichen Funde die Ausrüstungen eines römischen Soldaten rekonstruieren? Diesen und weiteren Fragen geht die Doktorandin im Forschungsprojekt »Kalkriese als Ort der Varusschlacht? – eine anhaltende Kontroverse« nach.

Der Vortrag ist Teil der Reihe zur Sonderausstellung »Roms Legionen«. Während der Laufzeit der Ausstellung Roms Legionen berichten Archäologen und Historiker über aktuelle Forschungen und interessante Aspekte zum römischen Militär.

Der Vortrag ist im Museumseintritt enthalten. Besucher, die ausschließlich den Vortrag hören möchten, zahlen 3 Euro pro Person.

Um 14:00 Uhr startet zudem die Familienführung durch die Sonderausstellung (90 Min.; 4,00 € pro Person) sowie um 16:00 Uhr die öffentliche Führung »Roms Legionen« (60 Min.; 3,00 € pro Person zzgl. Eintritt).

Museum und Park sind von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. 

Back to events